The Resource Harmonische Freude musikalischer Freunde. : I. und II. Teil, herausgegeben von Otto Kinkeldey ; Ausführung des Basso Continuo von Otto Schmidt

Harmonische Freude musikalischer Freunde. : I. und II. Teil, herausgegeben von Otto Kinkeldey ; Ausführung des Basso Continuo von Otto Schmidt

Label
Harmonische Freude musikalischer Freunde. : I. und II. Teil
Title
Harmonische Freude musikalischer Freunde.
Title remainder
I. und II. Teil
Statement of responsibility
herausgegeben von Otto Kinkeldey ; Ausführung des Basso Continuo von Otto Schmidt
Creator
Contributor
Arranger
Editor
Subject
Genre
Language
  • ger
  • ger
Member of
Cataloging source
DLC
http://library.link/vocab/creatorDate
1657-1714
http://library.link/vocab/creatorName
Erlebach, Philipp Heinrich
Form of composition
songs
Language note
German words
LC call number
M2
LC item number
.D4 1957 ser.1, v.46-47
Literary text for sound recordings
not applicable
http://library.link/vocab/relatedWorkOrContributorDate
  • 1878-1966
  • 1889-1967
http://library.link/vocab/relatedWorkOrContributorName
  • Kinkeldey, Otto
  • Schmidt, Otto
  • Moser, Hans Joachim
Series statement
Denkmäler deutscher Tonkunst, 1. Folge
Series volume
Bd. 46-47
http://library.link/vocab/subjectName
  • Songs with instrumental ensemble
  • Vocal duets with instrumental ensemble
  • Songs with instrumental ensemble
  • Vocal duets with instrumental ensemble
Label
Harmonische Freude musikalischer Freunde. : I. und II. Teil, herausgegeben von Otto Kinkeldey ; Ausführung des Basso Continuo von Otto Schmidt
Instantiates
Publication
Note
Solo songs and vocal duets (one song for 3 voices) with acc. of strings or wood-winds, and figured bass realized for piano
Carrier category
volume
Carrier category code
nc
Carrier MARC source
rdacarrier
Content category
notated music
Content type code
ntm
Content type MARC source
rdacontent
Contents
Des Tadlers Stich Verlache ich -- Dem Geld wird all's zu teil, Nur dass die Zeit nicht feil -- Nichts kränket mainen Sinn, Weil ich vergnüget bin -- Es hat Fröhlichkeit Gleichfalls ihre Zeit -- Unnötige Sorgen, Bleibt mir verborgen -- Wenn das Glücke wetterwendig, Bleibt mein Herze doch beständig -- Verschwiegen sein Trägt Vorteil ein -- Mein Sehnen ist gestillt, Und mein Wunsch nun erfüllt -- Stets eigensinnig sein Bringt schlechten Vorteil ein -- Die Sonn' muss endlich scheinen, Die Freude folgt auf Weinen -- Einen teuren Freund erkennen, Ist der reichste Schatz zu nennen -- Lieben und darbei getreu, Gibt die beste Artzenei -- Liebe in Abwesenheit Grünet durch Beständigkeit -- Seine Not recht überlegen Wird manch Tränen-Bad erregen -- Des Glückes Speile Betrügen viele -- Sein Gewissen nicht verlatzen Heisst: sein Herz in Friede setzen -- Ich verbringe meine Zeit In der stillen Einsamkeit -- Die Beständgkeit Wählt mein Herz allzeit -- Der Gedanken Heimlichkeit Bleibt vor allem Zoll befreit -- Es bleibt ein frei Gewissen Ein sanftes Ruhekissen -- Der Freundschaft edles Band Verknüpft uns Herz und Hand -- Mich zwinget keine Macht, Zu sagen, was ich 'dacht -- Auf trübe sein Folgt Sonnenschein -- Mitten in dem Trauer-Stand Wird ein falscher Freund erkannt -- Meine beste Lust im Lieben Muss ich nur durch Seufzer üben -- Die Zeit verkehret, Was uns beschweret -- Es gehe, wie der Himmel will, So denke nur und schweige still -- Kein Ergetzen ist der Freiheit gleich zu schätzen -- Wer stetig hofft, Betrüugt sich oft -- Wem geliebet Wein und Bier, Der geselle sich zu mir -- Oft pflegt das Aug' zu zeigen, Was man sucht zu verschweigen -- Mancher tut, als ob er schleif, Stille Wasser gerne tief -- Auf zur vergönnten Lust! Sie labet unsre Brust -- Ehrlich besteht, Untreu vergeht -- Die Tugend krönt mein Leben, Der bleibt mein Herz ergeben -- Gelegenheit hat Haar am Schopf, Von hinten einen kahlen Kopf -- Ich finde schlechte Freud Bei Unempfindlichkeit -- Ich sei auch, wo ich sei, Bleibt mein Andenken treu -- In Lieben nicht so lang besonnen -- Denn frisch gewagt, ist halb gewonnen -- Geduld kann überwinden, Will sich das Unglück finden -- Ferne von dem Lieben, Ferne von Betrüben -- Ich bin zufrieden Mit dem, was mir beschieden -- Jung und seinesgleichen freien, Wird zu keiner Zeit gereuen -- Der Arbeit Lohn Ist Spott und Hohn -- Wenn Liebe und Glück sich vergatten, Geht alles nach Wunsche vonstatten -- Den hat das Unglück nie gefällt, Wer sich darinnen standhaft hält -- Ich weiss es selbst noch nicht, Worauf mein Schluss gericht -- Der Falschheit Lasterstand, Nimmt immer überhand -- Unser Leben Ist mit vieler Not umgeben -- Wer all' Ding verlacht, Wird billig nicht geacht -- Wer selbst nicht ohne Fehl kann sein, Der stelle nur das Tadeln ein -- Auf des Kreuzes Finsternis folgt die Sonne ganz gewiss -- Nur siehe wohl zu, wem du trauest, Dass du dich nicht betrogen schauest -- Wer mich nicht will zum Freund ernennen, Der mag sich immer von mir trennen -- Der Unmut fahre immerhin! Was hilft mir's, dass ich traurig bin? -- Der Himmel mach' es, wie er will, Ich dulde gern und schweige still -- Wer recht und nach Gewissen tut, Ist bei Verleumdung wohlgemut -- Kein Verhängnis ändert mich, Geht mir's noch so wunderlich -- Es bringt die Verschwiegenheit Ehre und Glückseligkeit -- Ohne Falsch und Heuchelschein, So soll alle Freundschaft sein -- Nur schade! Dieser letzten Zeit Fehlt alte deutsche Redlichkeit -- Es lindert sich die höchste Pein Durch Hoffnung und geduldig sein -- Liebend und abwesend sein, Ist ein Schmerz, der ungemein! -- Bei dem Glücke lerne dies: Seine Spur geht ungewiss -- An Jammer und Beschwerlichkeit, Da fehlt es hier zu keiner Zeit -- Des Prahlers Worte, die zwar gleissen, Sind nicht stracs echtes Gold zu heissen -- Wer sich nicht will berücket sehen, Muss klug und recht behutsam gehen -- An dem Joch der Liebe ziehen, Ist so viel als Freiheit fliehen -- Was das Auge nicht mehr sieht, Um das bleibt man unbemüht -- Durch die Demut wird erhöht, Wer vor itzt noch unten steht -- Freundschaft ist das Band Welt, Das ein Herz ans andere hält -- Wer sich dem Himmel übergeben, Wird endlich Ruh' und Glück erleben -- Nicht jedermann ist es gegeben, Der Liebe stets zuwider streben -- Was einmal geschehen, Mag immerhin gehen -- [Untitled] Aria à Basso è 2 Hautbois ò Violini
Dimensions
34 cm.
Edition
  • In Neuaufl. /
  • herausgegeben und kritisch revidiert von Hans Joachim Moser.
Extent
1 score (lxii, 260 pages)
Lccn
63006301
Media category
unmediated
Media MARC source
rdamedia
Media type code
n
Other physical details
facsimiles
Publisher number
  • D.D.T.xlvi.xlvii.
  • D.D.T xlvi-D.D.T xlvii
System control number
  • (OCoLC)00646915
  • (OCoLC)ocm00646915
Label
Harmonische Freude musikalischer Freunde. : I. und II. Teil, herausgegeben von Otto Kinkeldey ; Ausführung des Basso Continuo von Otto Schmidt
Publication
Note
Solo songs and vocal duets (one song for 3 voices) with acc. of strings or wood-winds, and figured bass realized for piano
Carrier category
volume
Carrier category code
nc
Carrier MARC source
rdacarrier
Content category
notated music
Content type code
ntm
Content type MARC source
rdacontent
Contents
Des Tadlers Stich Verlache ich -- Dem Geld wird all's zu teil, Nur dass die Zeit nicht feil -- Nichts kränket mainen Sinn, Weil ich vergnüget bin -- Es hat Fröhlichkeit Gleichfalls ihre Zeit -- Unnötige Sorgen, Bleibt mir verborgen -- Wenn das Glücke wetterwendig, Bleibt mein Herze doch beständig -- Verschwiegen sein Trägt Vorteil ein -- Mein Sehnen ist gestillt, Und mein Wunsch nun erfüllt -- Stets eigensinnig sein Bringt schlechten Vorteil ein -- Die Sonn' muss endlich scheinen, Die Freude folgt auf Weinen -- Einen teuren Freund erkennen, Ist der reichste Schatz zu nennen -- Lieben und darbei getreu, Gibt die beste Artzenei -- Liebe in Abwesenheit Grünet durch Beständigkeit -- Seine Not recht überlegen Wird manch Tränen-Bad erregen -- Des Glückes Speile Betrügen viele -- Sein Gewissen nicht verlatzen Heisst: sein Herz in Friede setzen -- Ich verbringe meine Zeit In der stillen Einsamkeit -- Die Beständgkeit Wählt mein Herz allzeit -- Der Gedanken Heimlichkeit Bleibt vor allem Zoll befreit -- Es bleibt ein frei Gewissen Ein sanftes Ruhekissen -- Der Freundschaft edles Band Verknüpft uns Herz und Hand -- Mich zwinget keine Macht, Zu sagen, was ich 'dacht -- Auf trübe sein Folgt Sonnenschein -- Mitten in dem Trauer-Stand Wird ein falscher Freund erkannt -- Meine beste Lust im Lieben Muss ich nur durch Seufzer üben -- Die Zeit verkehret, Was uns beschweret -- Es gehe, wie der Himmel will, So denke nur und schweige still -- Kein Ergetzen ist der Freiheit gleich zu schätzen -- Wer stetig hofft, Betrüugt sich oft -- Wem geliebet Wein und Bier, Der geselle sich zu mir -- Oft pflegt das Aug' zu zeigen, Was man sucht zu verschweigen -- Mancher tut, als ob er schleif, Stille Wasser gerne tief -- Auf zur vergönnten Lust! Sie labet unsre Brust -- Ehrlich besteht, Untreu vergeht -- Die Tugend krönt mein Leben, Der bleibt mein Herz ergeben -- Gelegenheit hat Haar am Schopf, Von hinten einen kahlen Kopf -- Ich finde schlechte Freud Bei Unempfindlichkeit -- Ich sei auch, wo ich sei, Bleibt mein Andenken treu -- In Lieben nicht so lang besonnen -- Denn frisch gewagt, ist halb gewonnen -- Geduld kann überwinden, Will sich das Unglück finden -- Ferne von dem Lieben, Ferne von Betrüben -- Ich bin zufrieden Mit dem, was mir beschieden -- Jung und seinesgleichen freien, Wird zu keiner Zeit gereuen -- Der Arbeit Lohn Ist Spott und Hohn -- Wenn Liebe und Glück sich vergatten, Geht alles nach Wunsche vonstatten -- Den hat das Unglück nie gefällt, Wer sich darinnen standhaft hält -- Ich weiss es selbst noch nicht, Worauf mein Schluss gericht -- Der Falschheit Lasterstand, Nimmt immer überhand -- Unser Leben Ist mit vieler Not umgeben -- Wer all' Ding verlacht, Wird billig nicht geacht -- Wer selbst nicht ohne Fehl kann sein, Der stelle nur das Tadeln ein -- Auf des Kreuzes Finsternis folgt die Sonne ganz gewiss -- Nur siehe wohl zu, wem du trauest, Dass du dich nicht betrogen schauest -- Wer mich nicht will zum Freund ernennen, Der mag sich immer von mir trennen -- Der Unmut fahre immerhin! Was hilft mir's, dass ich traurig bin? -- Der Himmel mach' es, wie er will, Ich dulde gern und schweige still -- Wer recht und nach Gewissen tut, Ist bei Verleumdung wohlgemut -- Kein Verhängnis ändert mich, Geht mir's noch so wunderlich -- Es bringt die Verschwiegenheit Ehre und Glückseligkeit -- Ohne Falsch und Heuchelschein, So soll alle Freundschaft sein -- Nur schade! Dieser letzten Zeit Fehlt alte deutsche Redlichkeit -- Es lindert sich die höchste Pein Durch Hoffnung und geduldig sein -- Liebend und abwesend sein, Ist ein Schmerz, der ungemein! -- Bei dem Glücke lerne dies: Seine Spur geht ungewiss -- An Jammer und Beschwerlichkeit, Da fehlt es hier zu keiner Zeit -- Des Prahlers Worte, die zwar gleissen, Sind nicht stracs echtes Gold zu heissen -- Wer sich nicht will berücket sehen, Muss klug und recht behutsam gehen -- An dem Joch der Liebe ziehen, Ist so viel als Freiheit fliehen -- Was das Auge nicht mehr sieht, Um das bleibt man unbemüht -- Durch die Demut wird erhöht, Wer vor itzt noch unten steht -- Freundschaft ist das Band Welt, Das ein Herz ans andere hält -- Wer sich dem Himmel übergeben, Wird endlich Ruh' und Glück erleben -- Nicht jedermann ist es gegeben, Der Liebe stets zuwider streben -- Was einmal geschehen, Mag immerhin gehen -- [Untitled] Aria à Basso è 2 Hautbois ò Violini
Dimensions
34 cm.
Edition
  • In Neuaufl. /
  • herausgegeben und kritisch revidiert von Hans Joachim Moser.
Extent
1 score (lxii, 260 pages)
Lccn
63006301
Media category
unmediated
Media MARC source
rdamedia
Media type code
n
Other physical details
facsimiles
Publisher number
  • D.D.T.xlvi.xlvii.
  • D.D.T xlvi-D.D.T xlvii
System control number
  • (OCoLC)00646915
  • (OCoLC)ocm00646915

Library Locations

  • African Studies LibraryBorrow it
    771 Commonwealth Avenue, 6th Floor, Boston, MA, 02215, US
    42.350723 -71.108227
  • Alumni Medical LibraryBorrow it
    72 East Concord Street, Boston, MA, 02118, US
    42.336388 -71.072393
  • Astronomy LibraryBorrow it
    725 Commonwealth Avenue, 6th Floor, Boston, MA, 02445, US
    42.350259 -71.105717
  • Fineman and Pappas Law LibrariesBorrow it
    765 Commonwealth Avenue, Boston, MA, 02215, US
    42.350979 -71.107023
  • Frederick S. Pardee Management LibraryBorrow it
    595 Commonwealth Avenue, Boston, MA, 02215, US
    42.349626 -71.099547
  • Howard Gotlieb Archival Research CenterBorrow it
    771 Commonwealth Avenue, 5th Floor, Boston, MA, 02215, US
    42.350723 -71.108227
  • Mugar Memorial LibraryBorrow it
    771 Commonwealth Avenue, Boston, MA, 02215, US
    42.350723 -71.108227
  • Music LibraryBorrow it
    771 Commonwealth Avenue, 2nd Floor, Boston, MA, 02215, US
    42.350723 -71.108227
  • Pikering Educational Resources LibraryBorrow it
    2 Silber Way, Boston, MA, 02215, US
    42.349804 -71.101425
  • School of Theology LibraryBorrow it
    745 Commonwealth Avenue, 2nd Floor, Boston, MA, 02215, US
    42.350494 -71.107235
  • Science & Engineering LibraryBorrow it
    38 Cummington Mall, Boston, MA, 02215, US
    42.348472 -71.102257
  • Stone Science LibraryBorrow it
    675 Commonwealth Avenue, Boston, MA, 02445, US
    42.350103 -71.103784
Processing Feedback ...